<source id="3oodw" ><sup id="3oodw" ></sup></source>

      1. <s id="3oodw" ><th id="3oodw" ><small id="3oodw" ></small></th></s>
        <i id="3oodw" ><optgroup id="3oodw" ></optgroup></i>

            <input id="3oodw" ><bdo id="3oodw" ><cite id="3oodw" ></cite></bdo></input>
            <delect id="3oodw" ><ruby id="3oodw" ></ruby></delect>

            <em id="3oodw" ><progress id="3oodw" ></progress></em><input id="3oodw" ></input>
            <strike id="3oodw" ></strike>

            Mini-Kiwi-Cheesecake

            Mini-Kiwi-Cheesecake

            Je später im (Kiwi-) Jahr, desto mehr Früchte reifen gleichzeitig. Jetzt sind also Ideen dafür gesucht. Eine ganz tolle dafür sind diese Mini-Kiwi-Cheesecakes.

            Zutaten für 12 Stück

            Boden:

            • 180 g Kekse; wir: Reste von Weihnachtsplätzchen
            • 15 g Butter, geschmolzen

            Creme:

            • 250 g Schlagsahne
            • 400 g Frischkäse, Doppelrahmstufe, Zimmertemperatur
            • 100 g Puderzucker
            • 1 EL Vanille-Puderzucker

            Fruchtspiegel:

            • 100 ml Wasser
            • 225 g Kiwi
            • 45 g Zucker
            • 2 1/2 Blatt Gelatine, weiß
            • 2 EL Zitronensaft

            außerdem:

            • Muffinblech
            • Backpapier
            • Heftzange
            • Butter zum Fetten

            Zubereitung

            Boden:

            Aus dem Backpapier 12 Kreise mit dem Durchmesser der Mulden des Muffinblechs ausschneiden und in die Mulden legen.
            Den Rand der Mulden leicht einfetten.

            Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz o. ä. zu feinen Krümeln „verarbeiten“.

            Krümel in eine Schüssel geben und mit der geschmolzenen Butter verkneten.

            Die „gebutterte Krümelmasse“ in die Mulden des Muffinblechs geben und gut festdrücken.

            Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Ober-/Unterhitze 8 bis 10 Minuten backen – bis die Böden etwas Farbe angenommen haben.

            Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

            Die Böden aus der Form nehmen.

            Aus Backpapier 12 Streifen ausschneiden: Höhe 5 bis 6 cm, Länge = Umfang Keksboden + 1 cm.

            Diese enganliegend um die Böden stellen und unten, Mitte und oben einmal mit einer Heftzange festklammern.

            Mini-Kiwi-Cheesecake

            Creme:

            Den Frischkäse mit dem Puderzucker und dem Vanillepuderzucker luftig aufschlagen.

            Sahne steif schlagen und vorsichtig unter die Frischkäsemasse heben.

            Die Masse auf die Keksböden verteilen; glatt streichen.

            Mindestens 2 bis 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

            Fruchtspiegel:

            Gelatine mindestens 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

            Kiwi fein würfeln, zusammen mit Wasser, Zucker und Zitronensaft in einen Topf geben.
            Alles erhitzen und 2 Minuten köcheln lassen.
            Vom Herd nehmen; die Gelatine gut abtropfen lassen und unter die Kiwimasse rühren.

            Die Masse in den Kühlschrank stellen bis sie beginnt zu gelieren, dann auf die Cheesecakes verteilen.

            Mini-Kiwi-Cheesecake

            Nochmals 2 Stunden kalt stellen.

            Die Manschetten entfernen und servieren.

            Mini-Kiwi-Cheesecake


            wallpaper-1019588
            Revival-Party – Second
            wallpaper-1019588
            Stielmus, Linsen und Huhn
            wallpaper-1019588
            Ordentlich Power unter der Haube: Der legend"are BRIO Rennwagen mit Fernsteuerung & VERLOSUNG
            wallpaper-1019588
            Masters, der etwas andere Rückblick
            wallpaper-1019588
            Die Maske des roten Todes
            wallpaper-1019588
            George Wethern – A Wayward Angel: The Full Story of the Hell’s Angels
            wallpaper-1019588
            Mini-Kiwi-Cheesecake
            wallpaper-1019588
            Nakitai Watashi wa Neko o Kaburu: Neues Visual ver"offentlicht